6 Schritte zur Entwöhnung: wenn dein Kind nur im Kinderwagen schläft


2-jähriges kind vom kinderwagen schlaf abgewöhnen

Befindest du dich in folgender Situation? Dein Kleinkind möchte ausschließlich im Kinderwagen schlafen – selbst in den eigenen vier Wänden? Wenn deine Antwort „Ja“ ist, dann kennst du sicherlich die Herausforderungen, die damit einhergehen.

Ich selbst stand vor diesem Problem, als ich den gesamten Sommer draußen mit meinem ersten Kind verbrachte. Unbewusst gewöhnte ich meinem Kleinen das Schlafen im Kinderwagen an, und plötzlich wollte er nicht mehr in seinem Bettchen schlafen. Diese Situation war äußerst unangenehm und verursachte uns viel Stress.

In diesem Beitrag möchte ich die häufigsten Situationen, mögliche Ursachen und 6 konkrete Maßnahmen behandeln, um dieses Schlafverhalten zu durchbrechen.

Warum nur der Kinderwagen?

Am Anfang ist es gut zu verstehen, wie es dazu kam, dass unser kleines Kind nur noch im Kinderwagen schlafen möchte? Was ist versehentlich oder absichtlich passiert?

Im Allgemeinen gibt es zwei Hauptgründe, die zu dieser Situation führen. Das erste hängt mit dem guten Ergebnis zusammen, das das Hineinschieben eines Kinderwagens mit sich bringt.

Ursache Nummer 1: Man nutzt den Kinderwagen als Beruhigungsmittel

Babys lieben es, in Bewegung einzuschlafen. Sie schliefen neun Monate lang im Mutterleib auf diese Weise ein und noch lange nach der Geburt gehören Bewegung und Schaukeln zu den wirksamsten Methoden zur Beruhigung.

Es liegt nahe, dass wir oft auf die Methode des Schaukelns und der Bewegung zurückgreifen, um das Baby zu beruhigen. Wenn etwas gut funktioniert, warum also aufhören und nach einer anderen Lösung suchen? Warum sollten wir beispielsweise den anspruchsvolleren Weg wählen, indem wir versuchen, das Baby durch sanftes Streicheln der Stirn zu beruhigen, wenn wir es doch einfach im Kinderwagen wiegen können?

Das ist die Realität. Als Eltern ist es für uns weitaus bequemer, den Kinderwagen zu nutzen, als uns mit alternativen und komplexeren Techniken zur Beruhigung und zum Einschlafen zu befassen.

Auf subtile Weise gewöhnen sich sowohl wir als auch das Baby immer mehr an diese Methode der Beruhigung und des Einschlafens, bis uns eines schönen Tages klar wird, dass wir uns in der Falle der obligatorischen Anwesenheit eines Kinderwagens befinden.

Ursache Nummer 2: Man verbrachte mehrere Wochen den gesamten Tag im Freien mit dem Baby.

eltern und kleinkinder mit kinderwagen draußen

Genau das war bei mir der Fall (wie auch bei vielen anderen Eltern). Dies geschieht normalerweise im späten Frühling und Frühsommer, wenn das Wetter sehr schön ist, weder zu kalt noch zu heiß. Dann frönen viele Eltern einem aktiven Leben mit dem Baby und verbringen den Großteil des Tages draußen. Sie verlassen das Haus um 8, 9 und kommen pünktlich zum Abendessen nach Hause.

Diese Lebensweise wirkt sich auf jeden Fall positiv auf das Kind aus. Das Kleine verbringt viele Stunden draußen, an der frischen Luft, sieht viel Neues und entwickelt sich generell positiv. Allerdings birgt der dynamische Alltag eine versteckte Falle, die Eltern erst erkennen, wenn das Wetter kälter wird und sie beginnen, Spaziergänge im Freien einzuschränken. Dann berichten Mama und Papa schockiert, dass ihr Baby das Schlafen im Kinderwagen völlig gewohnt ist und nicht ins Bett will.

Manchmal ist diese Situation sogar schon früher zu beobachten: das Kind war den ganzen Tag draußen, hat mit dem Kinderwagen geschlafen und sucht sich abends den bekannten Schaukelplatz auf, zum großen Bedauern von Mama und Papa!

Unabhängig vom genauen Grund geht es in beiden Situationen um dasselbe: Gewohnheit. Eltern haben ihrem Kind unmerklich angewöhnt, im Kinderwagen zu schlafen.

Als mir klar wurde, dass genau das mein Problem war: eine falsche Angewohnheit, die ich meinem Kind anerzogen hatte, begann ich in die entgegengesetzte Richtung zu denken, nämlich:

Wie kann ich dieser Angewohnheit entgegenwirken?

Bisher sieht alles gut aus. Du wirst sicherlich zu diesem Schluss gekommen sein. Aber wie können wir diese Gewohnheit, das Baby einzusperren, schnell und möglichst unkompliziert ändern?

Maßnahmen zur Abgewöhnung: Schluss mit dem Kinderwagen Schlaf!

Kleinkind schläft nur in Kinderwagen - wie abgewöhnen

Bevor du mit der Bearbeitung des Problems beginnst, ist es wichtig, deine Gedanken in die richtige Stimmung zu bringen. Aus persönlicher Erfahrung betone ich, dass die Einstellung der Eltern vielleicht das wichtigste Element im gesamten Prozess der Entwöhnung des Babys ist.

Wie sollte deine Einstellung sein? Das ist das goldene Regel:

Wenn du es beschließt, dann wirklich vollziehen!

Du musst sicherstellen, dass du es wirklich durchziehst. Und es ist tatsächlich so: Wenn du als Eltern das Ziel setzt, dein Baby ans Schlafen im Bett zu gewöhnen, mit der festen Überzeugung, dass es nur eine Frage der Zeit und des anfänglichen Weinens des Babys ist, um dieses Ziel zu erreichen, wird es dir zweifellos gelingen.

Nur wenn du zu 100% sicher bist, dass es erfolgreich sein wird, solltest du zur nächsten Phase übergehen und schrittweise deinem Kleinkind beibringen, in seinem Bettchen zu schlafen.

Effektive Schritte zur Entwöhnung vom Schlafen im Kinderwagen

kleinkind schläft im kinderwagen

Bist du bereit, alles Notwendige zu tun, um die Schlafgewohnheiten deines Kleinkinds zu ändern? Okay, dann fangen wir an!

Die Maßnahmen, die ich dir zeigen werde, sind eng miteinander verbunden und bilden ein vollständiges System aus mehreren Schritten. Es wird nicht ausreichen, nur eine der Maßnahmen umzusetzen – du benötigst das gesamte System, um erfolgreich zu sein. Ich kann die Schritte ganz einfach wie folgt zusammenfassen:

  1. Gestalte den Kinderwagen weniger gemütlich
  2. Verkürze die Dauer der Spaziergänge mit Kinderwagen
  3. Beginne draußen mit dem Kind, aber ohne den Kinderwagen zu gehen
  4. Mache das Kind sehr mühe während das Draußengehen
  5. Gestalte das Bett so gemütlich, wie der Kinderwagen einmal war
  6. Etabliere feste Spiel-und Schlafenszeiten

Hier ist ein kompaktes Video mit den zusammengefassten Maßnahmen:

Lass uns nun die einzelnen Schritte durchgehen.

1. Gestalte den Kinderwagen weniger gemütlich

kinder im kinderwagen aktiv und wach halten

Beginne damit, den Kinderwagen weniger gemütlich zu einzurichten. Reduziere die Dicke der Decken und vermeide es, zusätzliche Kissen oder Spielzeuge hinzuzufügen. Dadurch wird das Schlafen im Kinderwagen weniger angenehm, und dein Kleinkind wird allmählich die Assoziation zwischen dem Kinderwagen und dem Schlaf verlieren.

2. Verkürze die Dauer der Spaziergänge mit Kinderwagen

spaziergang mit dem kinderwagen - kurze zeit

Mach die Ausflüge mit dem Kinderwagen sehr kurz, so kurz, dass das Kind keine Zeit zum Einschlafen hat. Wenn es sich daran gewöhnt hat, sofort einzuschlafen, sobald du es in den Kinderwagen setzt und nach draußen bringst, dann tu dein Bestes, um es während des kurzen Aufenthalts draußen aufzuwecken.

Das Schema sieht folgendermaßen aus: Du schiebst den Kinderwagen geradeaus, machst dann kurz halt und achtest auf das Baby – sprich mit ihm, kitzle es, zeig ihm etwas Interessantes, wie zum Beispiel deine Schlüssel. Versuch einfach, es abzulenken und lass es nicht einschlafen. Auf diese Weise animierst du das Baby ständig, alle 2-3 Minuten hältst du es wach. Wenn zum Beispiel ein Hund vorbeigeht, sag zu ihm: „Schau! Großer Hund!“, alles, was seine Aufmerksamkeit aufrechterhalten kann. Integriere es in den Spaziergang.

Was tun, wenn das Kind im Kinderwagen auch zuhause schläft?

Wenn dein Kind im Kinderwagen schlafen möchte, auch wenn ihr zu Hause seid (so hast du ihm das Schlafen beigebracht), kannst du denselben Ansatz verwenden:

Verbringe immer weniger Zeit im Kinderwagen und lass es NICHT einschlafen. Du könntest es zum Beispiel in den Kinderwagen setzen, während du mit ihm sprichst und es ablenkst. Hebe den Kinderwagen vorsichtig an, sodass das Baby darin sitzt, und fang an, es mit etwas zu unterhalten. Gib ihm die Fernbedienung, Schlüssel und alle für Erwachsene verbotenen Gegenstände, die es normalerweise nicht berühren darf. Gib sie ihm jetzt. Du kannst ihm sogar einen Film vorspielen und nicht nur zuschauen lassen (denn dann schläft es ein), sondern aktiv neben ihm sein, es ablenken und gezielt animieren.

2-jähriges kind im kinderwagen zu hause

Lass es etwa 10 Minuten im Kinderwagen stehen und nimm es dann auf den Arm. Spiele noch ein wenig mit ihm, verlagere das Spiel auf das Bett und schaffe nach und nach die Voraussetzungen dafür, dass es im Bett einschlafen kann.

Vergiss nicht: Dir wird viel Energie abverlangt. Du musst dein Bestes geben, um das Baby zu animieren und es abzulenken.

3. Gehe draußen mit dem Kleinkind, aber ohne den Kinderwagen

mutter und vater mit ihren kleinkindern draußen

Geh öfter ohne Kinderwagen mit dem Kleinen raus. Die Idee ist, ihm beizubringen, dass man nach draußen geht, um interessante Dinge zu erleben und nicht, um zu schlafen. Selbst wenn die Ausflüge kurz sind – zum Beispiel in den Laden gehen oder sogar den Müll wegbringen –, werden sie eine Wirkung haben, weil sie die Einstellung des Kindes verändern.

Es ist ganz einfach und unkompliziert, ohne Kinderwagen mit dem Baby unterwegs zu sein. Du nimmst es einfach auf den Arm und gehst raus. Draußen könnt ihr auf einer Bank sitzen, das Kind auf den Schoß nehmen und beobachten, was auf der Straße, im Park oder in der Nachbarschaft passiert. Glaub mir, diese Ausflüge ohne Kinderwagen sind für das Baby extrem ermüdend, auch wenn sie nur kurz sind.

Je mehr aktive Aktivitäten du für es planst, desto anspruchsloser wird es in Bezug auf den Ort, an dem es einschläft.

4. Mache das Kind sehr mühe während das Draußengehen

Das ist eine Fortsetzung des vorherigen Rats. Versuche immer, die Bedingungen zu schaffen, damit sich das Baby bewegen kann, neue Dinge anfassen kann, bunte Farben, interessante Pflanzen, Materialien und alles sehen kann, was sein Gehirn anregen kann. Das kommt vor allem dem Kind selbst zugute, denn es entwickelt es weiter. Zudem erweckt ein solches reges Aktivitätsregime im Freien (ich betone, ohne Kinderwagen!) beim Kind den Eindruck, dass nach den aktiven Stunden Zeit zum Ausruhen und Schlafen ist. Es wird seinen Schlaf erst suchen, wenn es nach Hause kommt.

In diesem Moment ist es wichtig, dass der Kinderwagen versteckt ist, damit das Baby ihn nicht sieht. Du kommst einfach vom Spaziergang nach Hause, fütterst es, spielst mit ihm, und es wird sich völlig ergeben und auf dem Bett einschlafen!

5. Richte das Bettchen genauso gemütlich ein wie den Kinderwagen

gemütlich gestaltetes babybett

Erinnerst du dich daran, als ich dir gesagt habe, dass du den Kinderwagen sehr unbequem und unfreundlich zum Schlafen gestalten sollst? Genau. Jetzt soll er den Komfort auf das Bett verlagern.

Lass das Baby dort seine vertrauten Lieblingsdecken finden, sein Lieblingskuscheltier – all die Dinge, die ihm früher beim Einschlafen geholfen haben und die nicht mehr im Kinderwagen sind. Auf diese Weise setzt du die Einstellung des Kindes im wahrsten Sinne des Wortes zurück. Es bekommt die Botschaft ins Unterbewusstsein: „Bevor war der Kinderwagen ein Schlafplatz, jetzt ist dein Bett ein Schlafplatz. Willkommen!“

6. Etabliere feste Schlafenszeiten

kleinkind auf einem bett mit einer uhr

Neben dem Festlegen von hochaktiven Stunden für Spaziergänge, Spielen und Aufmerksamkeit solltest du auch bewusst Zeit für Ruhe und Schlaf einplanen. Versuche, die Aktivitäten des Babys zu einer festen Zeit zu organisieren. Das wird den Prozess erheblich erleichtern, da das Baby beginnt, das Eintreten eines Ereignisses mit einem anderen zu verknüpfen.

Was meine ich? Wenn du mehrere Tage hintereinander immer das Gleiche machst: du gehst mit dem Baby um 11 Uhr ohne Kinderwagen nach draußen, haltest es beschäftigt und aktiv, kommst um 12 Uhr nach Hause, fütterst es bis 13 Uhr, legst seine Lieblingsspielzeuge auf das Bett, setzt dich hin, um mit ihm zu spielen, schläft es nach 14 Uhr ein, und wenn dieser Modus das nächste Mal wiederholt wird, wird das Kleinkind seine Schlafzeit bereits erwarten und ganz einfach einschlafen. Das ist eine bewährte Methode, und sie funktioniert!

Geduld und Liebe! Der Übergang vom Kinderwagen-Schlaf zu anderen Schlafmöglichkeiten erfordert Geduld. Gib deinem Kind die notwendige liebevolle Unterstützung und Nähe, damit es sich auch in einem anderen Schlafumfeld sicher und geborgen fühlt.

wie kann man das kleinkind am bettschlafen gewöhnen

Ein erfolgreicher Abschied vom Kinderwagen-Schlaf

2-jähriges kind auf dem bett lächelt

Es ist wichtig zu betonen, dass Veränderungen Zeit brauchen. Dein Kind ist einzigartig, und es ist nie zu spät, positive Gewohnheiten einzuführen. Mit Liebe, Geduld und den richtigen Schritten kannst du erfolgreich deinem Kleinkind das Schlafen im Kinderwagen abgewöhnen.

Ich hoffe, dass diese Tipps dir dabei helfen, eine entspanntere Schlafumgebung für dein Kind zu schaffen und dich auf dem Weg zu erholsamen Nächten unterstützen.

Möchtest du weitere spannende Themen rund um Babys und Kleinkinder entdecken? Besuche wickelkind-liebe.com und hol dir weitere nützliche Tipps für Eltern.


sollte man sein baby bei regen im kinderwagen schlafen lassen?

Baby im Regen schlafen lassen: gesundheitliche Vorteile oder Risiken?

Es mag auf den ersten Blick logisch erscheinen, dass ungünstige Wetterbedingungen dazu beitragen können, ein widerstandsfähiges Kind heranzuziehen, sofern das Draußenschlafen regelmäßig und angemessen erfolgt….


Angie

Als mein erstes Kind geboren wurde, erlebte ich eine immense Freude. Dennoch fühlte ich mich unsicher, besonders wenn ich mit dem Baby draußen unterwegs war. Es gibt so viele Dinge, die man im Voraus planen und vorbereiten muss. Nach mehreren Jahren Erfahrung mit zwei Wickelkindern habe ich nun einige Tipps und Empfehlungen für andere Mütter.

Tolle Beiträge